Erfahrungsbericht: Sergei Aschwanden, Olympia-Medaillengewinner im Judo

Zunächst stand ich dem WowPrinzip fifty-fifty gegenüber. Zwei Dinge haben mich überzeugt: Zum einen, dass ich gelernt habe, laut und deutlich zu sagen: »Ich will Olympiasieger werden!« Und zum anderen das Jonglieren: Das hatte ich früher oft vergeblich versucht, und plötzlich konnte ich es. Da wurde mir klar: Wenn das geht, geht alles.

Gefallen hat mir vor allem der konkrete, praktische Ansatz. Das hat mir geholfen, so manchen Knoten in meinem Kopf zu lösen – einfach durch das konkrete Erlebnis. So hatte das Mentaltraining bei Manfred bestimmt großen Einfluss auf meinen Erfolg an den olympischen Spielen und hat mir dabei geholfen, hundert Prozent geben zu können.

 

 

 


AKTUELL


Manfred Gehr berät erfolgreich Jugendliche und Erwachsene

Die Beratungsstunden werden von Manfred Gehr durchgeführt. Er hat die Beratungsmethode...